Orte und Gastgeber

Ruhe und norddeutsche Gemütlichkeit suchen Urlauber in der Stecknitz-Region. Und sie finden beides! Am Rande des Nationalparks Lauen­burgische Seen – etwa zehn Kilometer von der Inselstadt Ratzeburg und der Eulenspiegel­stadt Mölln, zwanzig Autominuten von Lübeck und eine knappe Stunde von Hamburg entfernt – versprüht die Stecknitz-Region ihren ländlichen Charme.

Fahrradverleih-Stationen gibt es bei „Meier´s Gasthof“ in Berkenthin und dem „Landhotel Klempau“ in Krummesse.

Durch die hügelige grüne Landschaft, die der Frühling üppig mit goldgelben Rapsfeldern verziert, zieht sich der Elbe-Lübeck-Kanal wie ein blaues Band. Entlang des Ufers führt von Lübeck bis nach Lauenburg der frühere Treidelpfad, der zu einer beliebten Strecke für Radler und Wan­derer geworden ist. Fracht­schiffe und Freizeitskipper begleiten den Natur­lieb­haber dort auf Schritt und Tritt. Und unterwegs bieten idyllische Dörfer mit reetgedeckten Katen, prächtigen Herrenhäusern und ehrwürdigen Kirchen Kulturfreunden den einen oder anderen sehenswerten Leckerbissen. Apropos Leckerbis­sen: In den Gasthöfen serviert man hier noch zu zivilen Preisen köstliche re­gionale aber auch inter­nationale Speisen. Wer ein Picknick vorzieht, findet am Kanal lauschige Rastplätze.

Immer mehr Besucher, die einst nur für einen Tagesausflug hierher kamen, haben das zauberhafte Fleckchen Erde mit den attraktiven Aus­flugszielen im Kreis Herzogtum Lauen­burg als Urlaubsziel für sich entdeckt. Und obwohl die Stecknitz-Region den Tourismus gerade erst für sich entdeckt hat, gibt es schon eine ganze Reihe gemütliche und komfortable Unterkünfte für Gäste, die das Landleben lieben. Von der Ferien­wohnung, dem Appartement di­rekt am Ka­nal bis hin zum his­torischen Land­hotel wird alles angeboten.